Frauen muss man lieben, nicht verstehen - Osho

Der Mann ist ein Mysterium und die Frau ist ein Mysterium. Alles, was existiert ist ein Mysterium.

Frage: Für mich scheint es, als ob du der erste Mann auf diesem Planeten bist, der Frauen wirklich versteht und akzeptiert. Könntest du bitte etwas dazu sagen?

Das erste, das verstanden werden muss ist, dass eine Frau geliebt sein sollte und nicht verstanden sein sollte.
Das Leben ist so mysteriös, es ist dir nicht möglich zu den größten Höhen zu gelangen, deine Augen können den Blick ins tiefe Mysterium nicht wagen.

Die Existenz verstehen zu wollen -Männer, Frauen, Bäume, Tiere oder Vögel- das ist ein Ausdruck der Wissenschaft, nicht die des Mystikers.
Ich bin kein Wissenschaftler. Für mich ist die Wissenschaft selbst ein Mysterium, sie hat sogar begonnen dies selbst zu realisieren.
Die Wissenschaft beginnt ihre Sturheit und ihre oberflächliche Haltung aufzugeben, eines Tages alles wissen zu können.

Albert Einstein machte es möglich, dass die Menschheit mehr und mehr den Kern des Materialismus erfuhr, und mehr und mehr war man verwirrt darüber. Es ist nicht möglich der Existenz etwas vorzudiktieren, sie folgt nicht der Logik, Logik ist menschengemacht.

Albert Einstein erreichte in seinem Leben einen Punkt, da er schwankte, sein Rationales Denken aufzugeben.
Das erschien ihm jedoch dumm. Es erschien ihm menschlich aber nicht intelligent. Selbst wenn du auf Logik und Rationales Denken bestehst, wird sich die Existenz nicht auf dich einschwingen. Du musst deine Logik auf die Existenz einschwingen. Und je tiefer du kommst, umso mysteriöser wird die Existenz.

Es wird ein Punkt eintreten, da du die Logik und die Ratio verlassen musst und du nur noch auf die Natur hörst. Ich nenne das, das Ultimative Verstehen, aber das ist nicht im gewöhnlichen Sinn zu verstehen.
Du weist es, du fühlst es, aber es kann nicht gesagt werden.

Männer sind ein Mysterium, Frauen sind ein Mysterium. Alles, was existiert ist ein Mysterium, unsere Bemühungen letztendliches Wissen zu erlangen, werden scheitern.

Ich erinnere mich an einen Mann, der einen Spielzeugladen betrat, um seinem Sohn ein Weihnachtsgeschenk zu kaufen.
Der Mann war ein bekannter Mathematiker. Der Ladenbesitzer holte also ein Geduldsspiel hervor.
Der Mann versuchte sich daran. Langsam kam er ins Schwitzen, denn er konnte es nicht lösen. Der Ladenbesitzer und andere Kunden schauten gespannt zu. Der Mathematiker wurde ungehalten und sagte zum Ladenbesitzer "Wie soll das mein kleiner Sohn lösen, wenn ich es schon nicht kann?"
Der Ladenbesitzer antwortete "Sie verstehen nicht ganz, das Spiel ist so gemacht, dass es keine Lösung gibt. Sodass ihr Sohn lernen kann, dass es für das Leben keine Lösung gibt, es kann nicht verstanden werden."

Man kann es leben, man kann es genießen, du kannst eins werden mit dem Mysterium Leben. Das Leben als Beobachter verstehen zu wollen ist nicht möglich.
Ich verstehe mich selbst nicht. Für mich bin ich das größte Mysterium.

Eine Lady sagt zu einem Polizisten auf der Straße "Dieser Mann da an der Ecke, der belästigt mich, das ist unangenehm". Der Polizist sagte "Ich beobachte das schon die ganze Zeit, und er schaut sie nicht mal an."
Lady "Ja, ist das nicht sehr ärgerlich?"

Aus: The great Pilgrimage: From here to here - Osho

zurück