Drunvalo Melchizedek - 2012 Prophezeiungen des Herzens

Ich habe die Teile, die mir am wichtigsten erschienen, übersetzt. Immer da wo eine Klammer mit 3 Punkten erscheint (...) geht es im Video noch weiter.

 


Das Leben in der Dualität ist immer eine Illusion. Wenn du dir des Einsseins gewahr wirst, wird das Urteilen verschwinden. (...)

Wenn du eine Verbindung zur Mutter Erde und Vater Himmel hast, wirst du ohne Sorgen sein. Sobald das Melchizedek-Bewusstsein zurück auf der Erde ist, werden wir Wege finden, jeden auf die nächste Ebene der Existenz zu bringen. Es gab nie eine Zeit, wo wir keinen Weg gefunden hätten.

Drunvalo Melchizedek ist ein Druidenname, er wurde von anderen für mich ausgewählt, ich habe ihn nicht ausgewählt. (...)

 

Ich will beschreiben wie das Universum entstand, und ich benutze jetzt Worte um dies zu beschreiben, in Wirklichkeit kann man dafür keine Worte benutzen, es ist nur eine Annäherung. Gott beschloss in die Existenz einzutreten, und da war nichts, keine Planeten, keine Sterne, einfach nichts. Als er in die Existenz eintrat, nahm er eine Schwingung an, die Frequenz des Namens Gott war Melchizedek. (...)

 

Es gibt so vieles das wir sehen können und so vieles das wir nicht sehen können. (...)
Es gibt da einen Kreislauf der Entwicklung, in welchem das höhere Bewusstsein immer weiter hinabsteigt um sich zu entwickeln. Und wo wir gerade stehen das ist quasi der Boden des Gefäßes. (Drunvalo lacht :-) (...)

Nun befinden wir uns auf dem Weg zurück, zurück zur Quelle. Wir machen große Sprünge auf dem Rückweg. Noch nie gab es das. Es wird eine unglaubliche Reise sein. Sie erscheint unmöglich, sie ist nicht unmöglich, wir werden die Reise machen. Die Wahrheit ist, dass jeder göttlich ist. Die Idee, dass irgendwer besser ist als ein anderer, ist nicht wahr. Wir sind alle gleich wertvoll auf jeder Ebene. Es haben lediglich einige spezielles Wissen erlangt über verschiedene Themen, das spielt aber keine Rolle, es macht uns nicht besser. Nun kehren wir zurück zu dem Punkt, wo all diese Dinge nicht mehr existent sind.

 

Es wird nur noch Einssein geben. Nach einer Weile wirst du realisieren dass es da noch eine andere Ebene gibt. Du hast diese Ebene zuerst nicht gesehen. Du wirst den Schritt tun und in eine größere Ebene eintreten. Es gibt über 100 000 Ebenen, die Melchizedek gefunden und verzeichnet hat. Du kannst sie alle ablaufen, du wirst jedoch immer zu dem Punkt zurückkehren, wo wir alle eins sind und das Kreieren Teil von uns ist.

Wir müssen uns entschieden, und diese Entscheidung hängt vom Einssein ab. Du kannst zurückgehen raus aus der Ebene des Kreierens, zurück in die Ebene wo du vorher warst, oder du drehst noch eine Runde. Wenn wir das tun, werden wir wieder ein Melchizedek. (...)

Drunvalo lebt in Sedona.

 

Jeder, der hier ist, ist in Verbindung mit Meditation, spirituellen Gedanken und Ideen. (...)

In Sedona gibt es sehr kraftvolle Energien, die aus der Erde kommen. Die Native Americans haben dieses Land immer als sehr heiliges Land behandelt. Sie leben nicht hier, sie haben ihre Häuser weiter weg gebaut. Sie kommen nur zum Sterben her und wenn ein Kind geboren wird. Die Energien sind sehr stark. Wenn man längere Zeit hier bleibt wird man sich für spirituelle Themen interessieren. Möglicherweise weckt diese Energie die Kundalinikraft, ich weis es nicht, aber es gibt hier etwas. Als ich meine Workshops mit Leuten hier machte, wo auch das Emotionale Klären dazugehört, entdeckte ich, dass die Emotionsarbeit hier ganz anders ist als an anderen Orten. An anderen Orten benötigt es sehr viel Energie die Emotionsarbeit in Gang zu bringen. Hier benötigt man nur einen kleinen Schubser und die Leute können ihre Emotionen nicht mehr unterdrücken.

Ich unterrichte Meditation seit 1984. Ich reise sehr viel. Seit meine Bücher rauskamen, interessierten sich die Menschen sehr für das was ich mache.(...)

 

Die Erde ist eine exakte Kopie des Menschen. Das sieht zwar nicht so aus, wir haben jedoch denselben Lichtkörper. Das Magnetfeld und die Form des Lichtkörpers ist genau derselbe, der um die Erde herum ist. (...)

Und weil wir gleich strukturiert sind, erleben wir dieselbe Art, wie Energie durch uns hindurchgeht. Fast jeder kennt den menschlichen Orgasmus. Jedoch kennt nicht jeder den Aufstieg der Kundalinienergie, was nur eine andere Form von Orgasmus ist. Es ist dieselbe Energie, sie bewegt sich nur in einem anderen Kanal aufwärts. Und das Aufwärtssteigen in einem anderen Kanal, bestätigt einen anderen Zweck. Der sexuelle Orgasmus hat den Hintergrund des Kreierens, der Fortpflanzung und viele Ebenen, die uns nicht bewusst sind. Die Kundalinienergie hat den Zweck dich zu Bewusstheit zu erwecken. Wann immer du eine Kundalinierfahrung hast, gibt es kein stoppen mehr, du hast keine Wahl mehr. (...)

Beim Menschen erwacht die Kundalinienergie vom Grunde des Körpers und bewegt sich dann aufwärts durch die Chakren hindurch. Sie bewegt sich wie eine Schlange. Bei der Erde kommt die Energie aus dem Zentrum der Erde, dem Basischakra des Planeten. Die Energie steigt ebenfalls schlangenartig bis zur Oberfläche auf. Die beiden Pole werden zu Chakren, die durch die Kundalinienergie verbunden werden, das ist temporär, dieser Zustand bleibt ungefähr 13 000 Jahre so. Alle 13 000 Jahre bewegt sich diese Energie an unterschiedliche Orte der Erde. Wo immer sie sich hinbewegt gibt es keine Kontrolle mehr. Die Menschen, die an diesen Orten leben, in einem Umkreis von ca. 1100 Kilometer, werden erleben, dass ihre eigene Kundalinienergie erweckt wird. Das bewirkt, dass diese Menschen die Lehrer der Erde werden. (...) (Anmerkung: Die Erdkundalini soll sich bei Peru und Bolivien einpendeln)

Alle indigenen Völker wussten um dieses Ereignis, das jetzt stattfindet, jedoch sagten sie nie ein Wort darüber. Es ist unglaublich, und nun da sie sich bewegt von dort weg wo sie war, dorthin wo sie jetzt ist, wird es Zeit darüber zu sprechen.

Sie war in den westlichen Bergen Tibets. (...)
Die Energie war dort in einem Gebiet, wo nie Zivilisation war. Sie befand sich in einem Tal sehr hoher Berge. Vor 13 000 Jahren baute dort jemand eine große weiße Pyramide, genau an jenem Punkt wo die Energie sich befand. Es ist die größte Pyramide der Welt. Ich war in der glücklichen Lage mit dem Entdeckungsteam sprechen zu können, die die Pyramide gefunden haben. Sie suchten mich auf, weil sie etwas gefunden hatten. Sie erzählten, dass sie 6 Monate brauchten um zur Pyramide zu gelangen. Sie ist die meiste Zeit des Jahres unter Schnee verborgen, eine weiße Pyramide unter Schnee. An 2 Wochen im Jahr schmilzt der Schnee und man kann die Pyramide sehen. Dann ist sie wieder unter Schnee. Die erste Expedition missglückte, die zweite gelang. Die Pyramide sah aus, als wäre sie gestern gebaut worden. Sie war perfekt, ohne dass etwas drauf geschrieben wäre, keine Bilder, keine Hieroglyphen, bis auf eine Sache.
Die Pyramide hat einen Gang, in welchen man hineingehen kann. Drinnen befindet sich ein großer Raum. An der Wand befindet sich die Blume des Lebens. Das war das Einzigste, was gefunden wurde. (...)

 

Die Blume des Lebens wurde auf der ganzen Welt gefunden. (...)

Ich habe lange die Heilige Geometrie studiert und ich habe herausgefunden, dass man am Ende immer bei der Blume des Lebens landet. (...)

Es gibt nichts auf der Erde, das nicht der Heiligen Geometrie unterliegt, sogar Dinge, von denen man es gar nicht vermutet. (...)

Was hinter allem liegt, das ist der Goldene Schnitt. (...)

Alles im Leben ist organisiert. Alles in der Natur gründet auf der Heiligen Geometrie. Wir können nicht wirklich verstehen was in der Chemie oder Physik vor sich geht, oder in der Architektur oder irgendwelchen anderen Strukturen, wenn wir die Heilige Geometrie nicht kennen. Wir werden den wichtigsten Code nicht kennen und somit nicht verstehen was passiert. Egal über was wir sprechen, es ist immer Geometrie. Wir können als Beispiel Musik nehmen oder emotionale Probleme. Nun wie können diese beiden Dinge verbunden sein, sie sind sehr verbunden, und das kann ich von allem behaupten. Wenn wir Musik anschauen, so besteht sie aus Geometrie und Mathematik. Viele glauben, dass alles berechenbar ist und alles in der Mathematik begründbar ist, dem ist nicht so, Mathematik kann nicht für sich alleine stehen. Mathematik ist aus der Heiligen Geometrie entstanden.

Als erstes kommt die Form und Proportionen, dann kommen die Zahlen. (...)

Es ist wissenschaftlich bewiesen dass Liebe und Eifersucht Geometrische Formen haben. (...)
 

Irgendwann wurde mir klar, dass das ganze Universum aus einem einzigen Gedanken entstanden ist. (...)
 

Jede Zelle in deinem Körper weis, dass wir vor einem Bewusstseinswandel stehen. Ich fühle es selbst und ich sehe es in vielen anderen Menschen. Deine ganze Suche nach Einssein wird ernsthafter und fokussierter, weil du nun ganz sicher bist.
Die Dualität ist eine pure Illusion. Illusion manifestiert sich in allen Formen in deinem Leben. Und wir glauben dass es real ist und dann verurteilen wir das alles. Alles was uns passiert wird beurteilt, wenn du jedoch sicher weist, dass alles eins ist, wird das Urteilen verschwinden und wir erkennen die Illusion. (...)
 

Das Einssein ist immer da. Immer wenn sich jemand in die Dualität begibt, so ist es eine Illusion. Es ist einfach eine Sache des Bewusstseins, es gibt Bewusstseinslevels, auf denen man sich befinden kann, es hat immer mit der Heiligen Geometrie zu tun. (...)

Es gibt einen Punkt, den wir im Leben erreichen, der sehr nahe am Goldenen Schnitt ist, er bezeichnet das Einssein der Menschen. (...)

Wir befinden uns momentan in einer disharmonischen Ebene des Bewusstseins. Die Weisheit des Schöpfers bringt uns in die nächste harmonische Ebene. Wir müssen jedoch durch diese jetzige Ebene. Es ist vergleichbar mit einem Stein, der übers Wasser geworfen wird und kurz im Wasser aufsetzt, bevor er weiterhüpft auf die andere Seite, an Land. Die beiden Landformationen sind in Harmonie, die kurze Berührung mit dem Wasser ist Disharmonie. Der Stein kann dort nicht verweilen, aber dieser Vorgang ist notwendig um zur harmonischen Landseite zu gelangen. Wir befinden uns seit 13 000 Jahren an diesem disharmonischen Punkt wo der Stein das Wasser berührt. Wir können nicht verweilen, wir gehen nun sehr schnell weiter, würden wir bleiben, wo wir gerade sind, würden wir alles zerstören weil wir nicht in Harmonie mit dem restlichen Universum sind, nicht mal mit diesem Planeten. Deshalb ist unsere ganze Natur, so wie wir gerade sind gefährlich. Jedoch müssen wir hier durch. Wir müssen augenblicklich hier sein, es  ist nicht schlecht, es ist nur notwendig.
Wir kommen zur anderen Seite und nehmen einen höheren Bewusstseinszustand an. sogar höher als die indigenen Völker jetzt. Das ist das Ziel von allem was zur Zeit auf der Erde passiert.

In früheren Zeiten haben die indigenen Völker bewusstseinserweiternde Pflanzen benutzt. Sie haben nie Dinge verwendet, die die modernen Menschen heute verwenden. Diese Arten von Drogen sind schlecht für das Bewusstsein, weil sie dich auf dem Weg rückwärts schicken. Sie benutzten natürliche Dinge wie Pilze usw. das war ein Weg für sie, mehr sehen zu können.

Es gibt viele Wege der Meditation auf der Welt, es gibt nicht nur einen Weg. (...)

Daoismus ist z.B. eine sehr leichte Art, die Quelle des Lebens zu finden. (...)

Ich selbst habe vieles versucht, ich hatte mindestens 70 Lehrer (Drunvalo lacht) (...)

Die Menschen haben sehr unterschiedliche Sichtweisen, die Wahrheit aber ist, dass es nur eine Realität gibt. Das ist, was ich gelernt habe, es ist was immer es ist. Es ist eine Sache der Wahrnehmung. Dualität ist nur ein Weg, das Universum hat über 100 000 Wege, wenn du diese Sichtweise einnehmen kannst, erscheint dir das Universum sehr differenziert. (...)

Die Globale Erwärmung ist gekoppelt mit unserem Bewusstsein. Es würde viel Zeit benötigen das zu erklären, alles was auf der Erde geschieht ist abhängig von unserer Interpretation der Realität. Die Globale Erwärmung ist nichts Neues, sie hat schon in früheren Zeiten stattgefunden. (...)

Die Eiszeiten waren sehr periodisch. Grundsätzlich waren die Eiszeiten 90 000 Jahre lang. Die Wärmeperioden lagen bei 10 000 Jahren. Aktuell liegen sie bei 8 000 bis 12 000 Jahren. (...)

Von einer Wärmeperiode in eine Eiszeit zu gehen, das ist eine große Sache. Die Durchschnittstemperatur wird auf Minus 50 Grad fallen innerhalb 72 Stunden. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Innerhalb 3 Tagen fällt die Temperatur, das meiste Leben wird sterben, es ist schon immer so passiert, es ist ein Teil des Lebens. Es ist Mutter Erdes Art sich zu resetten, wir können nicht sagen, dass das gut oder schlecht ist, es ist. (...)

Wir wissen nichts sicher, aber die Möglichkeit für dieses Ereignis ist sehr hoch. (...)

Die aufkommenden Eiszeiten stehen in engem Bezug zu den Mineralien in der Erde. Wenn die Mineralien eine bestimmte Zusammensetzung aufweisen, beginnen die Bäume zu sterben, sie werden schwach und sie bekommen Krankheiten. Hier in Amerika sterben die Kiefern am Käferbefall. Aber es sind nicht die Käfer, es gibt 6 Krankheiten, die das Immunsystem der Bäume zerstören. Die Käfer fressen sie nur noch auf. Wären die Bäume gesund, würden die Käfer erst gar nicht kommen. (...)

Am Ende einer Wärmeperiode lassen die Minerale nach und die Bäume sterben. Der Treibhauseffekt setzt ein und es beginnt die Erwärmung der Meere.

Die Meere sind derzeit sehr warm, das ist nicht normal. (...)

Die warme Temperatur beginnt das Eis zu schmelzen. Das Wetter beginnt sich zu ändern. Vor 13 000 Jahren war die Wüste ein Regenwald. Einer der Gründe ist, dass sich die Meeresströme ändern. (...)

Das Klima, in dem wir gerade leben ist gerade mal 150 Jahre alt. Davor hatten wir ein total differenziertes Klima. (...)

Über die Satelliten können wir sehen, dass der Atlantische Strom dramatisch langsamer wird, vergleichbar mit dem Jahr 1300 (Kleine Eiszeit). Das wäre verheerend für Europa, weil deren einziger Grund wieso sie ein warmes Klima haben ist, dass der Strom nach Norden fließt mit der Hitze des Äquators, und so wird diese Region aufgewärmt. Wenn der Golfstrom langsamer wird oder gar stoppt, wäre das unglaublich verheerend für Europa.

2004 wandte ich mich ans deutsche Fernsehen, ich sagte ihnen, dass sie in Schwierigkeiten sind und dass sie etwas tun müssten, sie wurden sehr ärgerlich mit mir, und alles was ich bekam waren Hassmails und Aussagen, dass ich verrückt wäre.

Es meldete sich bei mir Sir David King, ein Wissenschaftler, der unter Tony Blair arbeitete. Und er sagte mir, dass jedes Wort, dass ich sagte wahr sei. (...)

Der Nordpol ist von 2003 auf 2004 um 42% geschmolzen. 1 Jahr später brach das größte Eisschelf am Nordpol. Mit dem Rückgang der Mineralien in der Erde und der Erwärmung der Meere, schmelzen die Pole. Mit dem Schmelzen der Pole entsteht Süßwasser nicht Salzwasser, und was die Meeresströme am Laufen hält ist nicht Wärme, sondern Salz.
Wenn man den Atlantischen Strom betrachtet, dann kommt er vom Äquator und gelangt an die Oberfläche als heißer Strom Richtung Norden. Er fällt dann bei Grönland zum Grund, und was zum Grund fällt ist das Salz. Das bringt das Wasser nach oben. Die Hitze steigt nach oben und fließt zurück, so entsteht ein großer dreidimensionaler Kreislauf.

Ohne das Salz würde das nicht funktionieren. Sowie die Pole schmelzen und der Nordstrom Millionen Liter Süßwasser mit sich bringt, verringert sich die Salzdichte und der Strom verlangsamt sich.

Im Mai 2005 warnte ich Europa dringend. England schickte U-Boote dorthin, wo der Strom nach unten fällt und sie stellten Messungen an. Sie kamen schockiert zurück. Sie stellten fest, dass der Strom 80% seiner normalen Fließgeschwindigkeit verloren hatte.
Das veranlasste die EU zu einer Zusammenkunft, auf welcher sie erkennen mussten, dass sie in Schwierigkeiten waren.

Denn das bedeutet, das das ihnen bekannte Wetter sehr bald verschwinden wird, und zwar innerhalb 3 Tagen. Sie werden sich plötzlich in einem ewigen Winter wieder finden. Sie werden die Sonne für 90 000 Jahre nicht wieder sehen. Wir wissen, dass das geschehen wird. (...)

Es ist nicht nur der Atlantische Strom, alle Ströme haben begonnen sich zu verlangsamen. Das sagt uns, dass etwas viel Größeres passieren wird, als das was im 13. Jahrhundert passiert ist. Und wenn das passiert, dann ist das ein wahres Eiszeitalter weltweit. (...)

Die Südpole sind für mich interessant, weil es dort genug Eis gibt um die Meere um 200 Fuß anzuheben. Ich erinnere mich, als vor 4 Jahren im März 2002 das Larson Eis Schelf brach. (...)

Als das Larson B Schelf brach, sagten die Wissenschaftler dass das abgebrochene Eis 6 Monate bräuchte bis es geschmolzen wäre. Es schmolz aber in 45 Tagen. (...)

Was mich wirklich beunruhigt ist das Ross Schelf, dieses ist ein paar Kilometer dick. Augenblicklich ist es am brechen. Ich habe bereits mit einem Wissenschaftler gesprochen, der an dem Schelf arbeitet. Er denkt, dass es abbrechen wird. Wenn das Ross Schelf brechen sollte, verursacht das einen Tsunami oder eine Welle, die diese Welt sich nicht vorstellen kann. Wenn du dir vorstellen kannst, dass eine 2 Meilen hohe Eisplatte in den Ozean plumpst, was denkst du wie hoch diese Welle sein wird?

Wenn die Platte komplett schmilzt, wird sie die Meere um 16 Fuß ansteigen lassen. Das ist bereits wissenschaftlich berechnet. (..)

Tsunamis werden von überall herkommen. Es wird ein Supergau sein, den sich niemand je vorstellen kann. Jeder Küste wird unter Wasser stehen. Das kann morgen passieren.

Sie können nicht berechnen wann die Platte brechen wird. Sie haben Kabel von einer Seite zur anderen gezogen, damit können sie feststellen, dass wenn das Kabel reißt, dass die Platte sich bewegt hat. Die Eisplatte schmilz 90 Fuß pro Jahr. (...)

Wenn diese Platte bricht, so ist das ein Aufwachruf. (...)

All die großen Firmen, Öl, Elektrizität usw. wollen nicht, dass das bekannt wird. Wir könnten längst eine saubere und bessere Energieversorgung haben, die keinerlei Schaden für die Erde bedeuten würden.

Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn kein Mensch auf der Erde wäre, würde all das trotzdem geschehen.

Wie können wir die Menschheit retten?

Von den indigenen Völkern habe ich gelernt, dass es einen Weg gibt, es geht um Schwingung. Sie alle wissen, dass diese Katastrophe kommt. Jedoch gibt es einen Weg, und zwar wenn du die Verbindung zu Mutter Erde und Vater Himmel über dein Herz hast. Du kannst dann mittendrin stehen und völlig sorglos sein.

Denn was passiert ist, dass Mutter Erde die Realität um dich herum ändert. Sie schützt die Leute, welche die Schwingung haben, die Schwingung im Herzen. Und sie wird diese Leute am Leben halten. Und das ist das große Geheimnis über das Ereignis, das schon lange bekannt ist. Du kannst deine Welt um dich herum ändern, wenn du im Herzen bist.

Wenn du in deinem Verstand lebst, hast du keine Chance. (...)

Augenblicklich arbeitet die Merkaba, der Lichtkörper der Menschen noch nicht. (...)
Aber da sind 8 Strahlen am Kopf der Menschen, aus welchen Licht austritt. Bei den meisten Menschen sehen diese Strahlen aus wie Nebel. Mit einem entsprechenden Verständnis, Wachheit und Bewusstsein, aktivieren sich diese 8 Strahlen und eine Lichtsphäre bildet sich um den Kopf und du beginnst zu leuchten und man kann das dann auch sehen. (...)

Wenn dein drittes Auge sich öffnet, hat es die Aufgabe Informationen von deinem Herz zu empfangen. In deinem Herz gibt es einen kleinen Raum, wo die Schöpferkraft sitzt. In den 6000 Jahre alten Upanishaden steht geschrieben, dass wenn du aus deinem Verstand herauskommst und das Herz betrittst, und du dich umsiehst, wirst du die Sterne sehen können. Ganz genauso wie sie jetzt am Himmel stehen, es ist als hätte der Körper ein Duplikat angefertigt. (...)

Augenblicklich leben wir in unserem Verstand, das ist nicht die Realität, das wurde bereits vor 6000 Jahren gesagt. Es ist eine Illusion. (...) 

Das gibt mir die Möglichkeit über den Film "The Secret" zu sprechen. Dort wird erklärt wie man über den Verstand Dinge kreiert. Sie sprechen darüber, wie du Geld in dein Leben bringen kannst und viele andere Dinge. Oder wie man Heilung in sein Leben bringt oder Menschen über das Gesetz der Anziehung. Du bekommst, was du denkst und fühlst. Du kreierst eine Schwingung und das Gewünschte kommt dann zu dir. Sicherlich, ist das alles richtig.

Da gibt es aber eine Sache, die nicht verstanden wurde, als "The Secret" geschrieben wurde. Der Tibetische Buddhismus und einige andere haben es verstanden. Das Buch "The Secret" ist nicht neu. Gregg Braden hat ein Buch mit dem Titel "The Isaiah Effect" geschrieben. Es spricht über genau dieselbe Information. Dass deine Gedanken auf Logik aufbauen wo du deine Aufmerksamkeit hinrichtest und deine Intension, welche 3 Muster hat, Verstand, Herz, Körper. Wenn du diese 3 Dinge verbindest, wirst du bekommen, was du visualisiert hast. Aber was die Macher von "The Secret" nicht verstehen ist, das Instrument, durch welches die Schöpfung geschieht, das Gehirn. Und das Gehirn ist ein polares Werkzeug. Wir haben die rechte Gehirnhälfte und die linke. (...)

Es ist möglich dass du dir Wünsche über den Verstand erfüllen kannst. Aber was du auch bekommen wirst, ist immer genau das Gegenteil. (...)

Als Beispiel haben wir 6,5 Milliarden Leute auf der Erde und alle wollen den Frieden. Sie beten für den Weltfrieden, den sie nie bekommen werden, solange sie aus dem Verstand heraus beten. Sie werden eine Welt erhalten, in welcher es zur Hälfte Frieden gibt und zur anderen Hälfte Krieg.

Es gibt einen anderen Weg, den uns die Indigenen Völker lehren. Es ist der Weg des Herzens. Verlasse den Verstand und gehe ins Herz. Du kannst genau dasselbe machen, du kannst alles visualisieren was du möchtest. Du kannst die Welt verändern, und du wirst das Gegenteil nicht bekommen. (...)

Die meisten Leute verlieben sich mit dem Verstand. Sie sehen sich, sie heiraten und sie sagen sich, das sie sich lieben usw. 
Plötzlich sagt einer dem anderen etwas, das dem Ego wehtut und in Sekunden hassen sie sich. Dann schreien sie sich an und sie sagen sich böse Sachen. Das ist Verstandesliebe aus dem Gehirn.
Aber da ist eine Liebe, die aus dem Herzen kommt. Du kannst dann sagen was du willst, die Liebe deines Partners wird sich nicht ändern. Frauen haben diese tiefe Erfahrung für eine kurze Zeit, wenn sie ein Kind haben. Sie lieben das Kind vom Herzen nicht vom Verstand her, sie würden für das Kind sterben, das ist bedingungslose Liebe.


Ich möchte über die Zeit reden, in der wir leben. Der Wandel wird beginnen, wenn Menschlichkeit beginnt. (...)

Wir haben in den letzten 100 Jahren eine Transformation vollzogen, die noch nie da war. Und ich kann sagen, dass wir erst am Anfang stehen. Wir werden weitergehen auf Wegen, die wir uns jetzt noch nicht vorstellen können. Es wird ein Wandel vollzogen werden, der unglaublich ist.
Du hast eine enge Verbindung zu Gott, du wirst nicht zurückbleiben, es wird dir nichts passieren, du bist wichtig im Universum. Tatsache ist, dass dieses Universum nicht bestehen könnte, wenn es dich nicht geben würde. Du bist lebensnotwendig. Alles was du tun musst ist zu entspannen, keine Angst haben, an dich und an deine enge Verbindung zu Gott glauben, und alles wird leicht und ohne Schmerz geschehen.
Es werden gewaltige Veränderungen passieren, die die Erde bis in die Wurzeln betreffen werden. Die alte Welt wird zerstört werden, das Finanzsystem wird zusammenbrechen, das Patriarchat geht und der weibliche Kreislauf des Lichts beginnt. Sie führt uns zurück ins Gleichgewicht und in Harmonie. Das ist schon viele Male zuvor geschehen, das ist nichts Neues.
Halte nicht fest am alten Weg, denn dieser wird nicht mehr sein. Er wird vor deinen Augen verschwinden. Und direkt vor deinen Augen wird etwas Neues, Schönes, Brillantes auftauchen.

Und es geschieht für dich, deine Familie und für das Leben. Es geht nicht um Krieg und es ist nicht Starwars, es ist Evolution. Es ist Kosmische DNA, die von Anfang an geplant war. Es ist eine aufregende Zeit um am Leben zu sein. Es ist eine Zeit großer Freude. Du wirst dich an alles erinnern was nötig ist. Auch wenn du es nicht glaubst, du bist perfekt, so wie du bist.
Du wirst dich fragen warum du deine Rechnungen nicht bezahlen kannst, oder warum deine Beziehung nicht gut läuft, die Kinder machen dir Sorgen.
Wir müssen da alle durch, in dir ist dieses brillante Licht, das zum richtigen Augenblick mit dir verschmelzen wird. Alles was du tun musst ist glauben und warten und glücklich sein. Es gibt keinen Grund für Angst, nur Grund zur Freude.

Ich liebe euch alle und es wird nicht mehr lange dauern und wir sind auf einer anderen Ebene der Existenz angelangt.


-Drunvalo Melchizedek-


zurück